Konzerte

Kleine Orgelmusik zum Reformationstag
in Beucha, 31. Oktober

Am 31.10., 11:30 Uhr, findet im Rahmen einer Orgelfahrt ein 30 minütiges Orgelanspiel in der Bergkirche Beucha statt. Auch alle interessierten Gemeindemitglieder und Musikliebhaber sind dazu herzlich eingeladen. Es erklingen Werke von Reger, Rheinberger und Beethoven.

Der Eintritt ist frei.


Orgelkonzert mit Lukas Eulert
am 7. November um 17 Uhr in der Beuchaer Bergkirche

Zum Orgelkonzert mit dem Organisten Lukas Eulert sind sie am 07. November herzlich in die Bergkirche Beucha eingeladen. Es erklingen Werke von Nikolaus Bruhns, Johann Sebastian Bach, Franz Liszt u. a.

Lukas Euler wurde 1996 in Neustadt/Weinstraße geboren. Er war Jungstudent an der Hochschule für Musik Freiburg. Seit 2016 studiert er an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn-Bartholdy". Er ist mehrfacher Preisträger internationaler Orgelwettbewerbe. Lukas Euler konzertierte u.a. beim Internationalen Düsseldorfer Orgelfestival sowie beim St. Albans International Organ Festival. Soloabende führten ihn nach St. Petersburg, Kaliningrad, London und Rochester. Seit Februar 2020 ist er Assistenzorganist an der Thomaskirche zu Leipzig.

Der Eintritt kostet acht Euro.


Adventskonzert  mit dem Seume - Männerquartett
am 29. November um 18 Uhr in der Beuchaer Bergkirche

Unter dem Motto „Lasst uns lauschen" erklingt zum Abschluss des Beuchaer Weihnachtsmarktes am 1. Advent ein vorweihnachtliches Konzert mit dem Seume-Quartett in der Bergkirche Beucha. Seit vielen Jahren singen Falk Hoffmann, Oliver Kaden (Tenor), Johannes Weinhuber (Bariton) und Phillip Brömsel (Bass) im MDR-Rundfunkchor. 2020 entschlossen sie sich, das Musizieren im kleineren Ensemble zu intensivieren und gründeten das Seume-Quartett. Die Vier entstammen zwei der traditionsreichsten Knabenchören Deutschlands, dem Dresdner Kreuzchor und den Regensburger Domspatzen. Ihr Repertoire umfasst sämtliche Epochen von der Renaissance bis zur Moderne. Im Konzert werden adventliche Weisen von Praetorius, Eccard, Mauersberger und Mendelssohn-Bartholdy erklingen, darüber hinaus Bearbeitungen bekann-ter Weihnachtslieder.

Der Eintritt kostet acht Euro.