Veranstaltungen

Musikalischer Karfreitags-Gottesdienst in Beucha

Die Johannes-Passion Johann Sebastian Bachs stellt eines der größten und umfangreichsten Werke im Schaffen des Thomaskantors dar - zu groß für die Kantorei einer Mitteldeutschen Kleinstadt. Aus diesem Anlass nahm sich der Bornaer Kirchenmusikdirektor Jens Staude des Werkes an und es entstand „Es ist vollbracht“, eine Passionsmusik für Chor, Sprecher und Orgel nach Motiven und mit Choralsätzen der Bachschen Johannes-Passion. In dieser reduzierten Form konzentriert sich die Musik auf das Wechselspiel zwischen dramatischer Handlung des Karfreitags-Geschehens und den vertrauten Kirchenmelodien, die zur Reflexion und Besinnung einladen.
Im musikalischen Gottesdienst zur Sterbestunde Jesu am 19. April, 15 Uhr, in der Bergkirche Beucha, musizieren der Kirchenchor Brandis-Beucha und Kai Nestler an der Orgel unter der Leitung von Kantor Konstantin Heydenreich.


Adonia-Musical ISAAK - SO SEHR GELIEBT
am 25. April in der Brandiser Mehrzweckhalle

70 junge Menschen aus Sachsen und einige aus dem Landkreis Muldental, vereint als Adonia Projektchor mit Band, sind am Donnerstag, dem 25. April, 19:30 Uhr, in der neuen Turnhalle (Mehrzweckhalle) zu erleben.
Im Zentrum steht ein biblisches Familiendrama voller Liebe und Vertrauen. Begeisternde Musicalsongs verleihen der jahrtausendealten Geschichte ein neues Gesicht. Mit ihrer Kreativit
ät wird es den jungen Mitwirkenden auch dieses Jahr gelingen, das Publikum zu begeistern. Für den kleinen Isaak ist es ein Abenteuer. Für seinen Vater Abraham ist es die schwerste Prüfung seines Lebens. Denn nur er weiß, dass seinem Sohn in Morija der Tod droht… Unterwegs lernt Isaak die Geschichte seiner Familie kennen. Er erfährt, warum er ein absolutes Wunschkind ist und staunt über den unsichtbaren, rätselhaften Gott Abrahams.

Der Eintritt ist frei, freiwillige Spende zur Kostendeckung wird erbeten.

Es werden noch Gastfamilien gesucht. Bitte bei Antje Sachse melden Telefon: 01 52 51 95 69 31


Brandiser Gespräche –Theodor Fontane und seine Gedichte
am Donnerstag, 16. Mai, 19:30 Uhr, Gemeindesaal Brandis

Die Schönheit ist da, man muss nur ein Auge dafür haben oder es wenigstens nicht absichtlich verschließen." – so sah es Theodor Fontane. Er hat sich selbst, seine Umwelt und andere Menschen sehr genau beobachtet. Kaum ein Dichter hat so klar und leuchtend über die Facetten der menschlichen Natur, ihre Irrungen und Wirrungen geschrieben.

In diesem Jahr wird der 200. Geburtstag Fontanes begangen. Ein guter Anlass, seine Gedichte wieder zu hören und wirken zu lassen. 1819 in Neuruppin geboren, wurde er Apotheker und arbei-tete später als Journalist. Seine großen literarischen Werke entstanden zum großen Teil erst nach seinem 60. Geburtstag. Neben Romanen wie „Effi Briest" und „Der Stechlin" schrieb Fontane über 250 Gedichte und Balladen. Er gilt als herausragender Vertreter des poetischen Realismus.

Freuen Sie sich auf einen Abend mit berührenden Gedichten, musikalischer Gestaltung, mit Wein und Wasser.

Der Eintritt ist frei.


„Eine Seefahrt, die ist … spannend"
Regionaler Gottesdienst am 26. Mai in Brandis

In jedem Jahr laden die Gemeinden der Region Borsdorf - Machern – Püchau – Brandis – Beucha zu einem gemeinsamen regionalen Gottesdienst ein. 2019 wird er am 26. Mai, 10:00 Uhr, in Brandis gefeiert und steht unter dem Motto „Eine Seefahrt, die ist … spannend".
Im Zentrum steht die biblische Begebenheit der Stillung des Seesturms. Da gibt es Stille und Sturm, Zweifel und Vertrauen – so, wie in unserem Leben auch. Ch
öre der Region und Konfirmanden gestalten den Gottesdienst mit.
Zwar sind wir keine Seefahrer-Region, jede Gemeinde hat aber Seen, Teiche, Bäche oder Flüsse auf ihrem Territorium. Aus einem dieser Gewässer soll jede Gemeinde eine Flasche Wasser mitbringen und sich damit im Gottesdienst vorstellen.

Nach dem Gottesdienst ist Zeit für einen leckeren Imbiss, für Begegnung und Gespräche. Für Kinder gibt es Kreativangebote. Kommen sie nach Brandis!