Aktuelles

[28.09.2021]

Zeitspender und Pflanzenspenden für Kirchgarten Brandis
„Die Erde ist voll der Güte des Herrn.“ (Psalm 33,5)

Wir freuen uns, dass unser Projekt zur Umgestaltung des Kirchgartens in Brandis vom Koordinierungskreis der Lokalen Aktionsgruppe Leipziger Muldenland e.V. für eine LEADER-Förderung ausgewählt wurde. Jetzt muss noch das Landratsamt zustimmen, bevor mit Pflanzaktionen, Trockenmauerbau, Totholzhaufen… begonnen werden kann.
Dazu sind helfende Hände immer gefragt. Auch suchen wir für ein blühreiches Frühjahr heimische Zwiebeln und Stauden. Wer Lust und Zeit hat uns bei unserem Vorhaben zu helfen, rufe uns einfach an. Kontakt über Planerin Jeanette Kebernik 03 64 53 - 8 13 72 oder Petra Schulze 03 52 92 - 7 44 45.

Petra Schulze


[28.09.2021]

Information zum Baugeschehen
Die Engel strahlen wieder
Restaurierungsarbeiten in der Brandiser Kirche

Seit Ende Juli arbeiten die Restauratorinnen Sylvia Ciesielski und Mareike Schmidt in der Brandiser Kirche, zuerst am barocken Altar, später folgt die Kanzel. Zentimeter für Zentimeter wird der Staub entfernt, lose Farbschichten gefestigt und fehlende Stellen ergänzt. Abgebrochene und lose Holzteile des filigranen Schnitzwerkes werden repariert und verleimt. Die vier Engel am Altar haben inzwischen keine dunklen Flecken mehr und strahlen wieder in Weiß und Gold. Auch das Bekrönungskreuz, das 50 Jahre fehlte (aber vorhanden war), wurde repariert und steht nun wieder ganz oben auf dem Altar. An der Vorhangmalerei wurden viele lose Putzstellen gefestigt, Salze entfernt sowie original barocke und später ergänzte Farbflächen miteinander verbunden.
Herzlichen Dank allen Spenderinnen und Spendern, die sich für dieses Vorhaben engagieren! Bis Anfang September gingen knapp 7000 Euro ein. Auch weiterhin freuen wir uns sehr über finanzielle Unterstützung, damit auch die Restaurierung der Kanzel bis November erfolgreich abgeschlossen werden kann.

Christoph Steinert


[21.07.2021]

Vertretung der Kirchgemeinden in der Bezirkssynode

Als Vertretung der Kirchgemeinden im Kirchenbezirk Leipziger Land gibt es die Bezirkssynode.

Die Mitglieder dieser Bezirkssynode, die zweimal jährlich tagt, werden für 6 Jahre gewählt. Am 17. Juni trafen sich die Kirchenvorstände des Schwesternkirchenverbundes Borsdorf in Brandis und wählten diese neuen Mitglieder für die Bezirkssynode:

Pfarrerin Lydia Messerschmidt, Christina Hinzsch (für die Gemeinden Brandis-Polenz und Beucha-Albrechtshain), Martina Jahn (für die Gemeinde Machern-Püchau-Bennewitz) und Prof. Uwe Liebert (für die Gemeinde Parthenaue-Borsdorf).


[21.07.2021]

Schulstart nach den Sommerferien

Am Sonntag, 12. September, 10:00 Uhr, Stadtkirche Brandis
Mit diesem Gottesdienst starten wir in das neue Schuljahr und laden besonders die Schulanfänger mit ihren Familien dazu ein. Auch die neuen Konfirmanden der 7. Klasse begrüßen wir an diesem Tag.

Neuer Konfi-Kurs für Schülerinnen und Schüler der 7. Klasse
In Brandis starten wir mit dem Gottesdienst am 12. September in der Brandiser Kirche und dann am Montag, 13. September, 16:00 Uhr im Pfarrhaus Brandis, Kirchplatz 1.


[21.07.2021]

Neuer Internet-Auftritt
der Kirchgemeinden Brandis und Beucha

Seit Juli gibt es für die Gemeinden Brandis-Polenz und Beucha-Albrechtshain eine neu gestaltete Homepage:

www.kirchgemeinde-brandis-beucha.de

Dort sind alle aktuellen Gottesdienste und Veranstaltungen zu finden, zudem werden die Angebote für Kinder und Jugendliche mit Zeiten und Kontaktangaben vorgestellt (Mini-Treff, Kindertreff, Konfirmanden). Ebenso ist es bei den musikalischen Gruppen (Kinderchor, Kantorei, Gospelchor).

Auch zu unseren vier Kirchen gibt es Interessantes zu lesen. Wichtig und nützlich sind die Angaben zu den Pfarrämtern in Brandis und Beucha mit Öffnungszeiten, Kontakten und Bankverbindungen und ebenso die Vorstellung und Erreichbarkeit aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Für Interessenten sind die Friedhofsordnungen einschließlich der Gebühren einsehbar. Der Internet-Auftritt wird in der nächsten Zeit weiter vervollständigt und ergänzt.

Die bisherige Homepage (www.stadtkirche-brandis.de) läuft noch einige Zeit weiter. Ein großes Dankeschön an Klaus Schulze, der diese Seite über viele Jahre gestaltet, betreut und äußerst zuverlässig laufend aktualisiert hat!

Christoph Steinert


[24.05.2021]

Neue Gemeindepädagogin für Brandis und Beucha

Herzlich begrüßen wir in Brandis und Beucha unsere neue Gemeindepädagogin Susann Finsterbusch. Nachdem Joachim Kühnel in den Ruhestand gegangen war, hatte Frau Baumgärtel vertretungsweise diese Arbeit in schwierigen Corona-Zeiten übernommen.
Herzlichen Dank für ihren Einsatz!
Nun freuen wir uns auf Frau Finsterbusch. Sie wird mit einem Umfang von 25 % in unseren beiden Gemeinden tätig sein. Wann genau die regelmäßige Christenlehre wieder beginnen kann, ist zur Zeit allerdings noch offen. In diesem Kirchenfenster stellt sie sich selbst vor:
Mein Name ist Susann Finsterbusch und ich freue mich sehr, seit dem 1. Mai 2021 als hauptamtliche Gemeindepädagogin beim Kirchenbezirk Leipziger Land tätig zu sein. Meine Anstellung verbindet die Profilstelle zur religiösen Fachberatung von Kindertagesstätten auf Kirchenbezirksebene mit einem gemeindepädagogischen Anteil zur Arbeit mit Kindern und Familien in den Kirchgemeinden Beucha und Brandis.
Ich bin 38 Jahr alt und lebe in Leipzig. Aufgewachsen bin ich im Erzgebirge. Nach dem Studium „Gemeinde- und Religionspädagogik“ in Moritzburg begann ich 2005 in der Kultur- und Musikstadt Leipzig zu arbeiten. Dort war ich Gemeindepädagogin der Kirchgemeinde St. Thomas Leipzig. Neben den unterschiedlichsten Projekten und Freizeitfahrten mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen u.a. auch mit den Thomanern, unterrichtete ich in verschiedenen Leipziger Schulen das Fach „Religion“.
2012 suchte ich nach einer neuen beruflichen Herausforderung und begann im Bereich der Evangelischen Freiwilligendienste als pädagogische Mitarbeiterin und später als Referentin verschiedener Wohlfahrtsverbände und Kirchen in Mitteldeutschland zu arbeiten.
Ich bin begeistert für Reisen und Unterwegssein, Gärtnern in meinem eigenen Kleingarten, Arbeiten mit Holz und Pinsel. Besonders mit meinem Hund „Rumo“ entdecke ich gern die Natur in und um Leipzig. Meinem kulturellen Interesse komme ich auch durch die Tätigkeit in meinem Verlag „Phonus“ in Leipzig nach, in welchem ich zuletzt mein eigenes Buch “Zwischen Freude, Angst und Übelkeit“ veröffentlichen konnte.
Ich freue mich sehr auf die neue gemeindepädagogische Aufgabe und bin gespannt auf alle Begegnungen und gemeinsamen Wege!